SOPHIE-SCHOLL-MITTELSCHULE
   BURGLENGENFELD
Aktuelles
Schuljahr 16/17
Lerntutoren

Schulprofil

Schulverbund

QA - MSA
vorl. Planung
M-Zug
Beni + Nimmi

JAS - Jugend-
sozialarbeit

Gewaltprävention

Download Formulare NEU u.a. LRSt

Schulentwicklung

Fachschaft Religion

Wall of Firms Partner unserer Schule

Login für Schüler

Login für Lehrkräfte

Login für Eltern

Speiseplan

Links

Impressum

aktualisiert am:
12. März 2017

aktuelle Zeit:

Atomuhr
Kalender
Besucher seit 16.11.13

   
Link auf den   
  BayernViewer

DER SCHULVERBUND
"MITTELSCHULEN IM STÄDTEDREIECK"


Seit 12.08.2010 sind wir nun ganz offiziell die Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld.

Unsere Schule ist eingebettet in den Schulverbund "Städtedreieck", dazu zählen auch die
                            Telemann-Mittelschule Teublitz und die Mittelschule Maxhütte-Haidhof.

Folgende Regelungen wurden am 24.03.2010 im Kooperationsvertrag durch die Schulverbundversammlung
(3 Bürgermeister + 3 Schulleiter) festgelegt:


--> Regelklassen: Burglengenfelder Schüler in Burglengenfeld, Teublitzer und Maxhütte-Haidhofer Schüler in Maxhütte-Haidhof

--> gebundene Ganztagsklassen: Burglengenfelder Schüler in Burglengenfeld, Teublitzer und Maxhütte-Haidhofer Schüler in Teublitz

--> offene Ganztagsschule: Burglengenfelder Schüler in Burglengenfeld,
Teublitzer und Maxhütte-Haidhofer Schüler, wenn Eltern eine Betreuung über 16:00 Uhr hinaus
(ansonsten Ganztagsklassen in Teublitz) oder auch am Freitgnachmittag (bis 16:00 Uhr) wünschen 

--> M-Zug-Schüler: alle in Burglengenfeld

--> www.isb-mittelschule.de
--> www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/schularten/mittelschule.html 

Die bayerische Mittelschule bietet
mit ihren drei Säulen


„Stark für den Beruf“,  „Stark im Wissen“,  „Stark als Person“ 
   
       
wohnortnah neben grundlegender Allgemeinbildung und Erziehung, eine intensive
und praxisnahe berufliche Orientierung an.


Organisiert als Einzelschule oder in Schulverbünden können in ihr nach 10 Jahren der Mittlere Schulabschluss sowie nach 9 Schulbesuchsjahren der allgemeine oder qualifizierende Abschluss der Mittelschule erworben werden.

Jeder Schulverbund stellt
  •   ein Ganztagsangebot,
  •   individuelle Förderung durch modulare Förderung,
  •   alle berufsorientierenden Zweige und
  •   einen Mittlere-Reife-Zug 
verbindlich zur Verfügung.

Seit dem Schuljahr 2011/12 werden das Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik und ein berufsorientierendes Wahlpflichtfach in der Abschlussprüfung gemeinsam in einer Projektprüfung geprüft.
Inklusion und Integration werden bei allen Entscheidungen der Schule und der Schulverbünde bedacht.
Mit ihrem differenzierten Angebot und differenzierten Abschlüssen sowie einer individuellen Betreuung im Klasslehrerprinzip stellt die Mittelschule eine unverwechselbare Alternative in der Schullandschaft Bayerns dar, die sowohl den frühen Weg ins Berufsleben ebnet wie eine kontinuierliche schulische Weiterentwicklung bis hin zur Hochschulreife anbahnt.

Warum wurden Schulverbünde eingerichtet?

  • Ein Schulverbund sichert Schulstandorte.

  • Im Schulverbund haben kleinere Mttelschulen eine Zukunft.

  • Ein Schulverbund ist eine freiwillige Kooperationsform.

  • Im Schulverbund bewahren die einzelnen/kleinen Schulen länger ihre Eigenständigkeit.

Zeitlicher Verlauf der Schulverbundsverhandlungen
                "Mittelschulen im Städtedreieck"

Datum Veranstaltung Teilnehmer
23.09.2009 Absichtserklärung zur Gründung eines Schulverbunds "Burglengenfeld - Teublitz - Maxhütte-Haidhof" 1. Bürgermeister
Karg, Steger, Dr. Plank
Schulleiter Weilhammer, Dr. Axnix, Dr. Schubert
15.10.2009 Dialogforum "Landkreis Schwandorf" in Neusath-Perschen mit Vertretern aus Politik, Schule, Elternschaft, Kirche ... 2. Bürgermeister Lorenz
Schulleiter Weilhammer
Elternvertreter
10.11.2009 Gespräch mit der Gemeinde Kallmünz zu einem möglichen Schulverbund . Bürgermeister Karg, Bauer
Schulleiter Weilhammer, Dr. Igl
18.11.2009 Gespräch mit der Gemeinde Schmidmühlen zu einem möglichen Schulverbund 1. Bürgermeister Karg, Braun
Schulleiter Weilhammer
18.12.2009 Regionale Tagung zur "Neuen Bayerischen Mittelschule" in Neutraubling Schulleiter Weilhammer
24.03.2010 1. Sitzung zur Gründung eines Schulverbunds "Burglengenfeld - Teublitz - Maxhütte-Haidhof"
Erarbeitung eines Kooperationsvertrages 
für den Schulverbund 
"Mittelschulen im Städtedreieck"
1. Bürgermeister Karg, Steger, Dr. Plank
Schulleiter Weilhammer, Dr. Axnix, Dr. Schubert
Konrektor Krug (M-H) und zukünftiger Schulleiter Süß (M-H)
27.07.2010 1. Verbundversammlungsitzung
im Rathaus Burglengenfeld
Leitung: Sprecher der Verbundversammlung 
H. Karg, 1. Bürgermeister 
Bürgermeister/in
Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz
27.07.2010 1. Verbundausschusssitzung (informell)
im Rathaus Burglengenfeld
Leitung: Verbundkoordinator 
H. Weilhammer, SL 
Bürgermeister/in
Schulleiter
Elternbeirats- vorsitzende
Schülersprecher/in
der HS Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz
05.08.2010 Zuteilung der Lehrerstunden für den Schulverbund "Mittelschulen im Städtedreieck"  
12.08.2010 Ernennung zur "Sophie-Scholl-Mittelschule"
Regierungsschreiben